Hair Programmheft

Musical A.G. Zürich – Privatarchiv Holger Münzer (Hair) CC BY-SA 3.0 Wikipedia

Es ist weltweit eines der erfolgreichsten Musicals und eines der beliebtesten – HAIR. Das haarige Broadway-Stück von Gerome Ragni und James Rado erfreut sich auch nach 50 Jahren noch immer größter Beliebtheit. Zahlreiche Aufführungen, Verfilmungen und Adaptionen zeugen vom Erfolg des 1967 erstmals aufgeführten Rock Musicals im Shakespeare Public Theatre in New York.

In dieser Zeit spielt auch die Handlung, Einblick gebend in die bunte, gewaltfreie Gegenkultur der Blumenkinder-Generation. Hintergrund waren die angespannten Verhältnisse dazumal: der Vietnam-Krieg, Studentenbewegungen, sexuelle Revolution, Rassendiskriminierung. Die Ablehnung autoritärer und hierarchischer Strukturen, die Anprangerung des Krieges, der allgemeine Protest der Jugend gepaart mit Esoterik und der Sehnsucht nach Gefühl, Toleranz, Freundschaft und Solidarität – das ist HAIR. Langhaarigkeit als Protest gegen das Establishment. Widerspruch gegen die Vorstellungen von einem ordentlichen, strebsamen und fleißigen jungen Mann, aber auch die Suche nach Schönheit, Harmonie und Liebe.

Überall auf der Welt war die Jugend unruhig geworden. Demonstrationen, Go-in, Hippie-Bewegung, Provokation – Protest-Symptome einer unruhigen Übergangszeit. HAIR bietet in künstlerisch verdichteter Form konkrete Ansätze zur Analyse – Musik, Text und Bewegung verschmelzen, lassen Widersprüche deutlich werden. HAIR gibt eine künstlerische Antwort auf die Frage nach dem Sinn der Unruhe der Jugend“ – Ron Williams

Mit über 30 Titeln hatte HAIR weit mehr Songs als alle anderen Musicals. Viele dieser Titel feierten einen eigenständigen Erfolg und Chartplatzierungen. Insbesondere das Medley Aquarius/ Let the Sunshine In der Gruppe The Fifth Dimension verkaufte sich allein im Veröffentlichungsjahr 1969 insgesamt 3 Millionen mal.

HAIR beschreibt musikalisch die Gefühle einer Epoche im Wandel, den Wunsch nach Frieden, Freiheit und Selbstbestimmung, nach einer besseren Welt und mehr Gemeinsamkeit. HAIR kommt nie aus der Mode.